News

F4 ist Staffelmeister!!!

Ungeschlagen absolvierten unsere jungen Kicker der F4 ihre Meisterschaftsstaffel des zweiten Halbjahres 2017. Das muss Ihnen erst mal einer nachmachen.
Glückwunsch an die Spieler und selbstverständlich auch an das Trainergespann André Schmitz und Mahmoud Delonge!! Tolle Arbeit!

 

Euer Verein ist stolz auf Euch.

Personalakte "Trainer der Ersten"

Erfolgreich verhandelt: Boris Dost (Obmann/Sportlicher Leiter), Marcel Herzog (Neuer Trainer 1. Mannschaft) und Frank Körfer (2. Vorsitzender Rhenania Richterich)

Nachdem man sich vor rund fünf Wochen, in beidseitigem Einverständnis, von Markus Wudtke nach über 10 Jahren getrennt hat, wurde Boris Dost (Obmann bzw. sportlicher Leiter) vom Vorstand beauftragt, einen neuen Trainer für die Erste Seniorenmannschaft zu finden.
 
Dies sollte eine gar nicht so einfache Aufgabe werden, sucht man doch einen Übungsleiter, der nicht zu alt ist, die nötige Erfahrung besitzt und auch eine gültige Lizenz hat und die neue Aufgabe sofort angehen kann. Boris Dost sondierte den Markt und wurde schnell fündig mit Marcel Herzog. Marcel war von Anfang an unser Wunschkandidat. Schon nach der ersten Kontaktaufnahme wurde das klar. Er erfüllte die gesamte Anforderungspalette. Als Spieler war er aktiv bei Borussia Mönchengladbach, 1. FC Köln (Jugend und Amateure) und Chur 97 (Schweiz 3. Liga). Als Trainer zuletzt bei Sparta Gerderath in der Bezirksliga. Davor Aufstieg der Damen von Uevekoven in die Regionalliga.
 
Nachdem man sich dann zu weiteren Gesprächen getroffen hatte und sich austauschen konnte, wurde klar: wir wollen Marcel als Trainer haben.
Die Gedanken von Rhenania Richterich und Marcel decken sich zu 100 Prozent und wir hoffen, dass dadurch wieder Ruhe in Richterich einkehrt und die Mannschaft sich weiterentwickeln kann. Aufgrund der dünnen Personaldecke werden wir natürlich zum Winter alles tun, um den einen oder anderen Spieler von der Rhenania aus Richterich zu überzeugen. Drei Zusagen haben wir bereits.

Jens Fiebig, Geschäftsführer des Fördervereins Richtericher Jugendfußball ist stolz: "Seit einigen Jahrzehnten gab es keine Fanschals bei der Rhenania. Wir haben dies mit Hilfe des Fördervereins Richtericher Jugendfußball und der Unterstützung des Vorstands der Rhenania geändert. Ab jetzt kann jeder Richtericher wieder Rhenania-Fan sein!" Nicht vergessen: die Schals sind auf 50 Stück limitiert!!!

JETZT NEU: Professionell geleitetes Techniktraining für Jungs und Mädchen der Jahrgänge 2011 bis 2007. Mehr Infos finden Sie HIER.

2017/2018: Trainingszeiten und Kontaktdaten unserer Trainer

Sie möchten wissen, wann welche Mannschaften trainieren, oder Sie möchten unsere Trainer und Betreuer erreichen? Im Folgenden können Sie alle Daten für die Saison 2017/2018 als PDF herunterladen.

Trainingszeiten 2017/2018
Trainingszeiten2017_2018.pdf
PDF-Dokument [81.1 KB]
Trainer/Betreuer 2017/2018
Trainer_2017_2018.pdf
PDF-Dokument [83.6 KB]

Termine

In den folgenden beiden Tabellen finden Sie Termine, Spielergebnisse und Spielpläne rund um unseren Verein. Bitte wählen Sie in der zweiten Tabelle den gewünschten Zeitraum aus.
 

Daten werden geladen...

Spielpläne und -ergebnisse

AACHEN. Am Freitag startet die 32. Fußball-Stadtmeisterschaft. Gastgeber Rhenania Richterich freut sich auf hoffentlich spannende Spiele um den Sparkassen-Cup. Gleichzeitig schaut man an der Grünenthaler Straße aber über den Tellerrand hinaus.

Denn bei der Rhenania dreht sich eigentlich alles um Fußball, aber der Wille zu weiteren Angeboten ist durchaus da. „Wir würden sicher noch weitere Abteilungen einrichten, doch dafür brauchen wir Mitstreiter, Menschen, die eine Sportart im Verein aufbauen und organisieren möchten“, bietet der zweite Vereinsvorsitzende Frank Körfer Raum für ehrenamtliches Engagement an. Der Verein würde mit seinem Know-how die notwendige Unterstützung für Radfahrer, Läufer oder eben andere Sportarten zur Verfügung stellen.

Einen Anfang haben sie in Richterich schon gemacht. Eine Abteilung der etwas anderen Art geht demnächst ans Werk, in Richterich nennen sie das eine „Trilogie der Gesundheit“. Vorsitzender Dieter Arns erklärt die Idee dahinter: „Wir möchten älteren Menschen die Gelegenheit geben, Sport in der Gemeinschaft zu betreiben und gleichzeitig etwas für die Gesundheit zu tun. Das bieten wir in drei Stufen an.“

Stufe eins lautet „Gesund älter werden“. Die Richtericher arbeiten mit Alteneinrichtungen im ganzen Raum Aachen zusammen, zertifizierte Übungsleiter sorgen für grundlegende Qualität in den Kursen. Unterstützung kommt dabei vom Landessportbund, der den Breiten- und eben auch Altensport im Verein etablieren möchte.

Ein anderer Bereich der Trilogie widmet sich der Prävention. Auch hier sind die Trainer ausgebildete Fachkräfte, die im Bereich Koordination, Sturzprophylaxe und Ähnlichem arbeiten. Zielgruppe ist die der über 50-Jährigen. Die Krankenkassen beteiligen sich finanziell, Vorsorge ist eben günstiger als Nachbehandlung. Abgerundet wird das Angebot durch reine Rehabilitationsarbeit, also die spezielle gesundheitliche Wiederherstellung nach Verletzungen oder Operationen.

In Richterich und Horbach

Alle Kurse werden sowohl in Rich­terich als auch in Horbach angeboten und sollen dazu führen, die Rhenania im Bewusstsein der jüngeren und der älteren Menschen fest zu verankern. Nach den Herbstferien sollten die Vorplanungen abgeschlossen sein und der Startschuss der neuen Abteilung erfolgen. „Es bedarf einer intensiven Planung der Kurse. Hallenzeiten sind knapp, sogar Vereine aus der Stadt drängen in die Hallen der Außenbezirke“, schildert Arns die Situation, betont die sehr gute Zusammenarbeit mit der Bezirksverwaltung. „Dort hilft man uns, wo es nur geht“, ist er froh über Unterstützung.

UNSERE SPONSOREN

Ab  Frühjahr/Sommer 2017 bietet Rhenania eine weitere Sparte neben Fußball an:

 

GESUNDHEITSSPORT & FITNESS

 

im Einzelnen werden Kurse aus den Bereichen:

 

Prävention

Rehasport

Fitness bis ins hohe Alter

 

angeboten. Näheres erfahren Sie unter 0241-9329227 oder natürlich hier auf unserer Homepage.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Rhenania Richterich