Rhenania Richterich // E1 (2011)

Die E1-Mannschaft der Rhenania 2020 mit den Trainern Daniel Müller, Leo Gremme (Trainer C-Lizenz) und Holger Hermann (Trainer C-Lizenz, hintere Reihe, vo.l.n.r.)

In der E1-Jugend können Jungen und Mädchen des Jahrgangs 2011 Fußball spielen. Wir trainieren zweimal pro Woche und spielen am Wochenende jeweils ein Meisterschaftsspiel gegen Mannschaften des Kreises Aachen. Außerdem nehmen wir an Turnieren in und um Aachen teil.

Wir laden alle Jungs und Mädchen des Jahrgangs 2011 zu einem kostenlosen Schnuppertraining ein. Kommt einfach zu den unten angegebenen Trainingszeiten vorbei und lernt unsere Mannschaft kennen! Wir freuen uns auf Euch.

 

Unsere AKTUELLEN Trainingszeiten, sowie die Kontaktdaten der Trainer findet ihr unter
http://www.rhenaniarichterich.de/jugendabteilung als PDF-Download.  

 

18.09.2021: Großer Kampf bei spannendem Lokalderby spät belohnt

WIeder mal stand das stets mit großen Emotionen ausgetragene Lokalderby gegen die E-Jugend des VfJ Laurensberg an. Diesmal unter dem besonderen Vorzeichen, dass es das erste Spiel des 2011er-Jahrgangs auf unserem neuen Kunstrasenplatz war.
Leider waren die Probleme unserer Truppe auch auf dem neuen Geläuf die alten: Man startet gerne mit einer gewissen Schlafmützigkeit in ein Spiel, die sich v. a. in fehlender Agressivität und Zweikampfhärte widerspiegelt. So führten die Jungs aus dem Nachbarort schnell mit 3:0 Toren, einem Ergebnis, mit dem es auch in die Halbzeitpause ging. Nach einem Hallowach dort ging es in der zweiten Halbzeit gleich mit einer steigenden Zahl an Chancen für unser Team los. Und endlich, nach ca. 10 Minuten in Halbzeit zwei wurde der gesteigerte Aufwand belohnt: Nick Hermann traf zum 1:3 mit einem satten Schuss unter die Querlatte. Mit neuem Elan ging es weiter Richtung Laurensberger Tor. Dass dabei auch zahlreiche gefährliche, vielleicht nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielte Angriffe des Gegners abgewehrt werden mussten, versteht sich von selbst. Die Abwehr, angeführt von Tormann Firouz Taheri, warf sich dabei stets mutig in die Schüsse der Laurensberger Angreifer.
Es dauerte weitere ca. 10 Minuten, da wurde die Hoffnung umso größer: Ronas Demir traf zum 2:3. Das Spiel, welches weiterhin hart, aber fair im Umgang miteinander geführt wurde, steuerte auf ein dramatisches Ende zu. Buchstäblich mit dem Schlusspfiff traf erneut Ronas Demir mit einem beherzten Schuss ins Toreck zum umjubelten Ausgleich und Endstand: 3:3.
Nach diesem erneut mitreißenden Derby ist die Gesamtbilanz der Spiele der beiden Teams dieses Jahrgangs aus dem Aachener Westen enorm ausgeglichen: Seit dem ersten Aufeinandertreffen im September 2018 gab es - aus Richtericher Sicht - zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen bei 21 zu 22 Treffern.
Wir freuen uns auf weitere Spiele voller Leidenschaft!

30.11.2019: Nach erfolgreichem Lokalderby steht F1 auf Platz an der Sonne

Das Nachbarschaftsduell gegen den VfJ Laurensberg erhielt zusätzliche Brisanz durch den Umstand, dass sich beide Teams mit einem Sieg Platz 1 sichern konnten. Während der VfJ das Hinspiel gewonnen hatte (bei einer Zwischenbilanz von 6S/1U/1N), stand unser Team nach 6 Siegen bei bereits zwei Niederlagen unter Druck. Zumal beiden Gegnern die Mannschaft von Westwacht (4/1/2) im Nacken saß.
Der VfJ legte gut los und ging nach einer Ecke früh 1:0 in Führung. Doch unser Team war heute ebenfalls von Anfang an wach. So war es ausgerechnet unser Spieler, der in L'berg zur Schule geht, der mit einem Fernschuss auf 1:1 stellte. Unsere Jungs erhöhten den Druck und so stand es schnell 3:1. Kurz vor der Halbzeit ließ unser linker Flügelflitzer mit einem schönen Drehschuss noch das wichtige vierte Tor folgen. Nach der Halbzeitansprache, in der noch mal die Hinspielniederlage nach Halbzeitführung zur Sprache kam, ging' Rhenanias F1 weiter mit der notwendigen Konzentration zu Werke. Wichtig dann das 5:1 von unserem Mittelfeldmotor. Doch Laurensberg steckte nicht auf und kam zu zwei Toren, das letzte davon ca. 5 Minuten vor dem Ende. Sollte uns wie im Hinspiel hinten raus wieder die Körner ausgehen? Aber unsere Mannschaft überzeugte heute nicht nur spielerisch, sondern v. a. auch kämpferisch. Mit aller Kraft stemmte sich die Truppe gegen weitere Laurensberger Treffer und hielt den Kasten so bis zum Abpfiff sauber. 
Am Ende stand Platz 1 (7S 2N) bei noch einem ausstehenden Spiel. Ein Meilenstein zum dritten Staffelsieg in Folge war erreicht.

10.10.2018: Rhenania schenkt Vaalserquartier neun Tore ein

Auf heimischem Platz empfingen unsere F3-Kicker in ihrem 5. Meisterschaftsspiel den FV Vaalserquartier.

Schon früh war klar, dass die Rhenania die Oberhand hatte. Und so dauerte es keine zwei Minuten, bis das 1:0 fiel. Acht weitere Treffer, aber auch ein Gegentor sollten folgen. 9:1 der Endstand in einem Spiel auf ein Tor. Herzlichen Glückwunsch an unsere jüngste Mannschaft im Spielbetrieb!

29.09.2018: F3 gewinnt 9:6 gegen Blau-Weiß

22.09.2018: Unglückliche Heimniederlage

Nach einer engagierten Leistung in der ersten Halbzeit führten unsere Jungs zur Pause hochverdient mit 1:0 (Treffer: Aid). Dabei verpassten wir mit zwei Alutreffern leider eine deutlichere Führung. Auf der Gegenseite hatte unser Torwart nichts zu tun, die Abwehr hielt die Bälle gut vom Tor weg. Die Westwacht-Jungs fielen allenfalls durch eine robuste Gangart auf, die aber nicht grob unfair war. Das mag auch daran gelegen haben, dass einige von ihnen selbst unsere Größten noch um einiges überragten.
In der zweiten Halbzeit ließ dann leider die Konzentration unserer Truppe nach. So fielen die Gegentore allesamt aus Standards: eine Ecke und zweimal eigener Abstoß. Die Westwacht verstand es zudem jetzt besser, unsere Angriffe vom Tor fernzuhalten.
Schade, beim nächsten Mal wieder...

 

15.09.2018: Sieg im ersten Auswärtspflichtspiel

Die F3 des SV Rhenania Richterich bezwingt die F2 des VfL 05 Aachen auf deren eigenem Geläuf mit 10:0 Toren! Schnell stand es 4:0 und bis zur Halbzeit fielen zunächst keine weiteren Tore, da der Gegner über den Kampf ins Spiel fand. Die sichtlich besser sortierten Jungkicker aus Richterich zogen in der zweiten Halbzeit die Zügel wieder an und so wurde es ein Schützenfest. Der Gegner konnte einem leid tun, denn mit nur einem Wechselspieler schwanden die Kräfte zusehends. Die Torschützen auf unserer Seite hießen: Aid (5x), Ronas (2x), Vincent, Moritz und Marius.

08.09.2018: Spannendes Lokalderby

Nach zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten trennen sich die jüngsten Pflichtteams der Nachbargemeinden aus Aachens Westen am Ende 4:4. Zur Halbzeit führte die heimische Rhenania noch souverän mit 3:0 Toren. Torschützen waren die Spieler Aid, Vincent und Julian. Nach der Pause drehten die VfJ-Jungs auf und konnten zwischenzeitlich auf 3:3 ausgleichen. Nach einer strittigen Torlinienszene mit anschließendem Handspiel gab es Strafstoß für Rhenania, den Ronas souverän verwandelte. Kurz vor Ende schaffte der VfJ aus einer unübersichtlichen Szene vor dem Tor noch das letztendlich gerechte 4:4-Unentschieden.

 

JETZT  ANMELDEN UND DIE JUGEND FÖRDERN!

UNSERE SPONSOREN

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Rhenania Richterich